Düfte lösen eine bleibende Erinnerung aus, die das Unterbewusstsein speichert. Und genau auf diese Erinnerung bassiert das Prinzip des Aroma-Marketings.

Der Duft in einem Geschäft wirkt sich positiv auf Ihre Kunden aus und schafft so ein positives Einkaufserlebis. Hier sind drei bewährte Tipps, wie Sie mit der Hilfe des Aroma-Marketings Ihre Umsätze steigern können.

3 gute Tipps zur Steigerung ihres Umsatzes

Tipp 1:

Unterstützen Sie Ihre Marke mit einem einzigartigen Duft und bauen Sie Ihr Branding durch den Geruch auf

Stellen Sie sich vor, Sie sind wieder 6 Jahre alt und besuchen Ihre Großeltern. Die Großmutter backt Ihren Lieblingskuchen, der im ganzen Haus duftet, und Sie können es kaum erwarten, ihn zu vernaschen. Und nun das Erstaunliche: Sie laufen 20 Jahre später durch die Innenstadt und vernehmen den gleichen herrlichen Geruch von dem Kuchen, der aus einem Café strömt. Schöne Idee, nicht wahr? Sie haben den Geruch dieses großartigen Kuchens nicht vergessen, auch 20 Jahre später nicht. Sie betreten das Café, ohne noch einmal darüber nachzudenken, und bestellen einen  Kuchen und Kaffee und das Beste daran – Sie werden wieder in das Café kommen.

Genauso reagieren auch die Kunden, wenn Sie einen vertrauten Geruch beim Betreten des Geschäftes wahrnehmen. Sie bauen eine Beziehung zur Marke auf und sie wissen aufgrund ihres bekannten Duftes, dass dies Ihre Marke ist, mit welcher sie sich vertraut fühlen. Hier fühlen sie sich wohl und möchten auch ihr Geld ausgeben. Der klar erkennbare Duft, der Teil der Corparate-Identity ist, ermutigt Kunden, sich auf das Besuch zu freuen, so wie es früher mit den Großeltern der Fall war.

 

Tipp 2:

Produktduft steigert die Emotionen und fördert den Verkauf (nicht nur) von Lebensmitteln

Wie wirkt es sich auf Sie aus, wenn Sie beim Betreten eines Geschäftes frisches Brot riechen? Der angenehme Geruch verbreitet sich im Laden und Sie freuen sich schon jetzt darauf, das frische, knusprige Brot zu Hause zu genießen. Es ist erwiesen, dass Produktaromen den Verkauf von Lebensmitteln fördern und ein angenehmes Einkaufserlebnis schaffen.

Zu den beliebtesten Produktaromen zählen der Geruch von Kaffee, Basilikum, Wurst, Orangenpfeffer und natürlich Schokolade. Mit der Einführung neuer Produkte und verschiedenen Werbeaktivitäten am Point of Sale kann das Aroma die Emotionen verstärken und der Kunde wird sich aufgrund des angenehmen Aromas an Ihr neues Produkt erinnern.

Aromamarketing verhilft einem Duft zu einer Emotion, die vakuumversiegelte Produkte nicht bieten können. Der Kunde verbindet diese Emotion automatisch mit Ihrer Marke und schafft eine bleibende, angenehme Erinnerung. Und es geht nicht nur um Lebensmittel. Zu den interessanten Anwendungen des Produktaromas gehört beispielsweise der Duft „Fresh Linen“ von STORE MEDIA, der sich zur Unterstützung von Waschpulver oder Weichspüler oder ähnlichen Drogerieprodukten eignet. Das zweite interessante Beispiel ist die Verwendung des Duftes „Fresh Cut Grass“,  auch von STORE MEDIA, der bei der Präsentation von Produkten wie Rasenmähern & Barbeques oft zum Einsatz kommt.

Tipp 3:

Beseitigen Sie unerwünschte Gerüche in Ihrem Geschäft mit einem ausgewählten Duft

Während die ersten beiden Tipps darauf abzielten, den gewünschten Duft zu kreieren, dient der dritte Tipp der Verwendung von Aromamarketing nur dazu, unerwünschte Gerüche zu beseitigen. Selbst in der besten Designerläden kann ein unerwünschte Geruch den guten Eindruck völlig verderben.

Unangenehme Gerüche wie der Geruch von einem Fastfood Stand, einem verrauchten Cafe oder Schweiß in Umkleidekabinen sollten absolut neutralisiert werden. Das Aromamarketing kann mit all diesen unerwünschten Gerüchen umgehen und sie neutralisieren.

Wie geht das?

Der Kampf , einen neuen Kunden zu gewinnen, ist nicht einfach. Es ist jedoch noch schwieriger, einen neuen, loyalen Kunden an sich zu binden. Die Marketingtrends und die Art und Weise, zahlende Kunden anzulocken, verbreiten sich ständig, und die Verwendung von sensorischem Marketing, einschließlich des Aroma-Marketing, sollte am Point of Sale nicht fehlen.

Erfahren Sie mehr über die Vorteile des sensorischen Marketings am POS auf www.storemedia.at.

Kostenlose
Beratung